Startseite > Presse > Jubilarehrung > 2002

2002

Jubilarehrung 9. November 2002 (Westfalenpost)

Menden. Auf der Wilhelmshöhe war kein Platz mehr frei, die gut 60 Jubilare des Sänger-Kreises Hönne-Ruhr genossen ihre Ehrungen in einem würdigen Rahmen, dessen abwechslungsreiches Programm für jeden Zuhörer das Passende bereithielt.

"Der Sängerkreis Hönne-Ruhr um Dirk Becker hat wieder eine wirklich vorbildliche Veranstaltung auf die Beine gestellt", lobte auch Rolf Hauch, im April 2003 scheidender Präsident des Sängerbundes NRW, den Sängerball. Er hob den großartigen ehrenamtlichen Einsatz eines jeden Sängers hervor und bedankte sich dafür, dass "in den vielen Jahren auch der Sängerbund NRW und der Deutsche Sängerbund nach dem Krieg wieder auf die Beine kamen." Anschließend überreichte er im festlichen Namen Ehrennadeln und Urkunden. Dabei wurden auch der Nachwuchs geehrt, der sich bereits seit fünf Jahren in der Sängerjugend engagiert. Außerdem wurden die Sängerinnen und Sänger für 25-, 40-, 50-, 60- und sogar 65-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Die Grüße der Stadt überbrachte Bürgermeister Düppe, der insbesondere die Zeit der Entstehung der Chöre reflektierte und den Jubilaren für ihre lange Singetätigkeit dankte. Er regte an, dass Sängerkreis und Stadt ihre Gespräche um eine mögliche Verbindung zwischen Chören und Schulen intensivieren sollten. Düppe dankte den Jubilaren für ihr Engagement: "Sie alle sorgen dafür, dass Chöre in unseren Städten und Gemeinden als wichtige Kulturträger lebendig sind." Außerdem lobte er die Verbindungen zwischen Sängerkreis und Städtischer Musikschule.

Diese hatte nach der gelungenen Einstimmung durch Teile des Gemischten Chores "Liedertafel" Halingen und des MGV Sängerbund Holzen-Bösperde den offiziellen Teil eröffnet. Die "Trumpet Kids" präsentierten unter ihrem Leiter Uli Düllberg ein tolles Programm und den passenden Start. Anschließend präsentierte sich "Blue Notes Cäcilia", der im vergangenen Jahr gegründete Nachwuchschor des Meisterchores Cäcilia Lendringsen. Unter der Leitung von Hans-Joachim Senft brachte der jugendliche Chor moderne Literatur zu Gehör.

Im weiteren Programm sangen außerdem die Jubiläumschöre des Sängerkreises: Der MGV Lyra Bösperde und der MGV Liederkranz Schwitten feierten in diesem Jahr 125. Geburtstag, der Frauenchor Hüingsen besteht seit 25 Jahren. Besonders gefiel, dass der Schwittener Gesangverein mit der Grundschule des Mendener Stadtteils zusammenarbeitete und Kinder der vierten Klasse mit einer Vorführung den Gesang unterstützten.

Die größte Überraschung erlebte am Samstagabend allerdings Rolf Hauch. Der Sängerbund-Präsident wurde vom Vorstand des Sängerkreises zum ersten Ehrenmitglied ernannt. "Wir würdigen damit Ihren unermüdlichen Einsatz für den Chorgesang in NRW und danken für die tiefe Freundschaft zum Sängerkreis Hönne-Ruhr", lobte dessen Vorsitzender Dirk Becker den verblüfften Rolf Hauch. "Ohne Sie wäre der Sängerbund NRW nicht da, wo er heute steht. Er ist als größter Kulturträger des Landes zukunftsorientiert und kümmert sich intensiv um den Nachwuchs. Dirk Becker überreichte Rolf Hauch eine Urkunde und verband damit den Wunsch, die Verbindung auch in den nächsten Jahren zu erhalten. Ehe alle Gäste das Tanzbein schwingen konnten, bot der Zauberer "Otti" mit seiner Assistentin ein etwa einstündiges Gauklerprogramm und verblüffte alle mit seinen magischen Künsten. Damit bot er den passenden Abschluss zu einer Veranstaltung, die von den Gästen sehr gelobt wurde.

Design By Dotcomwebdesign.com Powered By CMSimple

Chorverband Hönne-Ruhr