Startseite > Presse > Jubilarehrung > 2003

2003

Jubilarehrung 8. November 2003 (Westfalenpost)

Dass sich die Mendener Chöre nicht mit Nachwuchssorgen plagen müssen, zeigte am Samstag das Konzert zur Jubilarehrung des Sängerkreises Hönne-Ruhr auf der Wilhemshöhe.

Die Jugendlichen des Jazz-Streichorchsters der Musikschule und der neue Chor "The Swinging Voices" unterhielten das Publikum.

"Wenn an Hönne und Ruhr man singt" lautete der Sängergruß, den der Sängerkreis Hönne-Ruhr zu Beginn des Abends anstimmte. Und dabei sangen auch die jüngeren Gäste auf der Wilhelmshöhe mit. Während des gesamten Konzerts bot sich dem Publikum eine Mischung aus traditionellem Chorgesang und neuen Tönen. Sogar die Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag war sich sicher: "Wo so viele junge Gesichter sind, da wird es auch in Zukunft viele Ehrungen geben".

Den Anfang machte das Jazz-Streichorchester der städtischen Musikschule. Unter der Leitung von Gerd Blum spielten die Jungen und Mädchen Stücke wie das bekannte "Take five" oder "Lullaby of Birdland". Schwungvoll weiter ging es mit dem Chor "The Swinging Voices". Die "Voices" unter Leitung von Bettina Tamara Eisbach gaben am Samstag ihr Debüt als neues Mitglied im Sängekreis Hönne-Ruhr. Besonders begeistert war das Publikum von dem Lied "Mein kleiner grüner Kaktus" von den "Comedian harmonists". Aber auch die Stücke "Give a little smile" und "Goodbye" erhielten viel Applaus.

Mendens stellvertretende Bürgermeisterin Elfriede Krisemendt fragte sich nach diesen Auftritten: "Was würden wir nur ohne unsere Chöre machen?" Feiern in der Hönnestadt wären erst mit Musik und Gesang vollständig, die Sänger gäben den festlichen Rahmen dafür.

Danach kam der große Moment für den Männergesangverein Menden 1903, die "Klappbuxen". Der Präsident des Sängerbundes NRW verlieh den Sängern eine Ehrenurkunde zum 100. Geburtstag des Chors. Auch Dirk Becker, Vorsitzender des Sängerkreises Hönne-Ruhr, gratulierte. "Es gibt Menschen, die nicht singen, um Honorare einzustreichen, sondern um anderen Freude zu bereiten. Singen kann die Herzen der Menschen erreichen". Die "Klappbuxen" seien ihm während der Jubiläumsvorbereitung besonders ans Herz gewachsen. "Ich habe ihre Sängersprüche gelernt und durfte sogar das ein oder andere Mal mitsingen", so Becker.

Neben dem Gesangsverein wurden auch treue Mitglieder des Sängerkreises geehrt. Sie erhielten Urkunden für 25-jährige bis hin zu 60-jähriger Mitgliedschaft. Die Bewirtung des Abends übernahm der Chor "amante della musica".

Design By Dotcomwebdesign.com Powered By CMSimple

Chorverband Hönne-Ruhr